Trainingsraumprogramm

 

Einführung des Trainingsraumprogramms im Schuljahr 2013/14

 

 

In unserer Schule wird, nach Zustimmung durch die Gesamtkonferenz, das „Trainingsraum-Programm“ zur Lösung von Disziplinproblemen durchgeführt. An vielen anderen Schulen hat sich das Programm sehr gut bewährt. Wir erhoffen uns durch diese Maßnahme eine Entspannung des Klassen- und Schulklimas und mehr Erfolg und Spaß beim Lernen für alle Schülerinnen und Schüler.

Die Hauptidee der Trainingsraum-Methode, die Ihnen auf dem Elternabend Ihrer Klasse vorgestellt wird, besteht darin, alle Schülerinnen und Schüler, die den Unterricht stören, dahin zu bringen, über ihr Handeln verantwortlich nachzudenken. Unser Ziel ist es, die Kinder anzuleiten, die Rechte anderer zu respektieren und verantwortlich für sich und andere zu denken und zu handeln. Diese Fähigkeit kann auch dazu beitragen, zu Hause und in der Freizeit Probleme besser zu bewältigen.

 

 

Die unverrückbaren Rechte lauten:

 

  • Jede Schülerin und jeder Schüler hat das Recht, ungestört zu lernen.
  • Lehrerinnen und Lehrer haben das Recht, ungestört zu unterrichten.
  • Alle müssen stets die Rechte der anderen beachten und respektieren.

 

 

Die grundlegenden Regeln für den Unterricht sind:

 

  • Ich höre zu, wenn andere sprechen.
  • Ich melde mich und warte, bis ich aufgerufen werde.
  • Ich passe im Unterricht auf und beteilige mich.
  • Ich spreche und verhalte mich höflich.
  • Ich gehe rücksichtsvoll mit anderen um.
  • Ich achte das Eigentum anderer.
  • Ich befolge die Anweisungen meiner Lehrerinnen und Lehrer.
  • Ich gehe respektvoll mit anderen um.
  • Ich benutze mein Handy nur außerhalb der Schulgebäude.

 

 

Zu beachten ist: Sollte ein Kind im Trainingsraum trotz nachdrücklichem Hinweis auf die Regeln weiterhin stören, muss es direkt von der Schule abgeholt werden und am nächsten Schultag in Begleitung eines Erziehungsberechtigten zur Schule zurückkehren.

 

Das Trainingsraumprogramms greift inzwischen in den Klassenstufen 5 - 8.